Informationen

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Chinaseuche-RHD

 

Vor einigen Monaten wurden mir 2 offensichtlich kerngesunde Kaninchen zur Untersuchung vorgestellt. Das dritte Kaninchen war plötzlich verstorben und nun sorgten sich die Besitzer, ob denn die anderen beiden in Ordnung sind. Ich konnte nichts Auffälliges feststellen.

Da eins noch gar nicht und bei dem anderen die Impfung auch länger als ein Jahr her war, habe ich noch beide Kaninchen geimpft. Zu spät wie sich herausstellen sollte. 2 Tage später war ein weiteres Kaninchen von den Dreien tot. Das einzige von denen, das überlebt hat, war das Kaninchen, welches im September 2015 eine Grundimmunisierung (2 Impfungen im Abstand 3-4 Wochen) erhalten hat.

Ich habe die Leber des 2. verstorbenen Kaninchen zur Untersuchung eingeschickt. Und tatsächlich, es wurde die Chinaseuche-RHD nachgewiesen. Es gibt einen neuen Virusstamm, daher wird nun zwischen RHD1 und RHD2 unterschieden. Das Problem ist RHD2

Ich rate daher dringend alle Kaninchen, auch Hauskaninchen, zu impfen.

Mittlerweile gibt es auch Impfstoff, der speziell gegen das neue Viurs "hilft".

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie an und/oder kommen vorbei.

Franziska Kähler

   Kleintierpraxis | Alte Dorfstraße 2 | 21684 Stade - Wiepenkathen | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Besucherstatistik Heute 66 | Gestern 81 | Woche 788 | Monat 3030 | Insgesamt 95688