Informationen

Facebook

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Schokolade

Schokolade

Hilfe, mein Hund/Katze hat den Weihnachtsteller geplündert!!!

Immer wieder wird, besonders von verfressenen Hunden, Schokolade geklaut. Nicht selten mit Verpackung.

Wenn die „Dosis“ hoch ist, also ein Hund eine größere Menge aufnimmt, dann können schwere Symptome auftreten. Wie viel Schokolade aufgenommen werden „muss“, damit Vergiftungserscheinung auftreten, ist abhängig von der Größe und dem Gewicht des Tieres und der Art der Schokolade. Dunklere ist gefährlicher als Vollmilchschokolade.

Die Symptome können sein: Unruhe, schwankender Gang, Durst und vermehrter Harndrang, Erbrechen und Durchfall bis hin zu Herzrasen und Atemstörungen.

Es ist nicht notwendig, wenn Ihr Tier offensichtlich Schokolade aufgenommen hat, umgehend den Notdienst aufzusuchen, solange es keine Krankheitsanzeichen zeigt. Vorbeugend kann nichts verabreicht werden und ausbrechen lassen kann man Schokolade die einmal aufgenommen wurde auch nicht. Dafür schmilzt sie zu schnell. Am besten den Hund (meistens sind es ja Hunde) beobachten. Fast nie kommt es zu ersthaften Problemen.

Aber trotzdem, all das Hüftgold schnell selber verputzen oder sicher vor Hunden und Katzen versteckt aufbewahren.

 

Frohe Weihnachten!

   Kleintierpraxis | Alte Dorfstraße 2 | 21684 Stade - Wiepenkathen | Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Anfahrt | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Sitemap
Besucherstatistik Heute 73 | Gestern 148 | Woche 221 | Monat 1920 | Insgesamt 90718